HOME WIR KONTAKT SHOP

Grablampenschutzbecher


Die meisten Friedhofsbesucher, die häufig ein Grablicht auf das Grab stellen, haben mindestens eine der oben gezeigten Szenen erlebt.
Das Grablichtgehäuse hat Feuer gefangen. Das Wachs hat sich in und um die Grablampe verteilt. Durch die extreme Hitzeentwicklung wurden eventuell zusätzlich auch noch die Glasscheiben beschädigt.
Da sich das Reinigen der Grablampe auf dem Friedhof als äusserst schwierig bis unmöglich erweist, wird der Steinmetz mit dieser Aufgabe betraut. Weil in den meisten Fällen bei einem solchen Schaden Ersatzteile (z. B. Montageklammern, Glasscheiben) benötigt werden, wird die Grablampe an den Hersteller gesandt. Die Kosten der Schadensbehebung belaufen sich in der Regel um 75,00 Euro und mehr.
Ein zusätzliches Ärgernis mit irreparablem Schaden entsteht, wenn sich die Grablampe auf einem Sockel oder einer Grabplatte befindet. Das flüssige Wachs, welches in die Poren des Steins gedrungen ist, läßt sich durch Reinigen nicht entfernen. Es dauert bis zu fünf Jahre, bis das Wachs ausbleicht und so gut wie nicht mehr sichtbar ist.

Hier ist die von Grablampen-Herstellern empfohlene Lösung:


New York

Der Grablampenschutzbecher für Grablichte besteht aus transparentem DIN-zertifiziertem Labor-Glas, Borosilikatglas 3,3 (im Original Jenaer Glas, die Jenaer Glaswerke schlossen jedoch 2005), hitzebeständig und feuerfest nach DIN-ISO 3585.
ISO
Da dieser in zwei Größen (Abmessung siehe Verpackung) hergestellt wird, können alle handelsüblichen Grablichte verwendet werden. Sollte aufgrund von zu hohen Sommertemperaturen oder des nicht nachbrennenden Kerzendochtes das Grablichtgehäuse Feuer fangen, wird diese Verbrennung keine Schäden in der Grablampe hervorrufen, da sie innerhalb des Grablampenschutzbechers stattfindet. Die Hitzebildung wird gehemmt, sodaß die Glasscheiben der Grablampe nicht platzen können. Das sonst austretende Wachs wird im Grablampenschutzbecher aufgefangen. Bereits ein geringfügig beschädigtes Grablichtgehäuse (Haarriß) kann zu einer Verschmutzung der Grablampe durch austretendes flüssiges Wachs führen.

New York

Halten Sie den Grablampenschutzbecher leicht schräg und lassen Ihr Grablicht langsam in den Grablampenschutzbecher gleiten, zünden es an und stellen beides zusammen in Ihre Grablampe.

Reinigen Sie den Grablampenschutzbecher, indem Sie ihn im Wasserbad erhitzen und danach das Wachs herauswaschen.

Die Grablampenschutzbecher ist in zwei Größen erhältlich:

- Durchmesser 65mm / 61mm, Höhe 100mm, für 3-Tage-Brenner-Kerzen G3

- Durchmesser 75mm / 71mm, Höhe 150mm, für 7-Tage-Brenner-Kerzen G7 

Hier ein aktueller Flyer mit allen Informationen als pdf zum Download: Flyer.pdf

Benutzer-Tipps zum Download: Tipps.pdf

Für technisch Interessierte hier eine Sammlung häufig gestellter Fragen zum verwendeten Borosilikatglas 3.3: Boro-FAQ


Hinweis zur Entsorgung: Wie alle, auch in einem Haushalt anfallenden, hitzebeständigen Gläser dürfen diese auf keinen Fall zur Entsorgung in die normale Altglassammlung gegeben werden, da es aufgrund seines hohen Schmelzpunktes Probleme beim Einschmelzen mit den anderen Recyclingscherben (Kalk-Soda-Glas) verursacht.


SCHUTZBECHER

New York

Grablampenschutzbecher

zum Schutz Ihrer Grablaterne aus Borosilikatglas 3.3.

Mehr
Paris Neu

Boro3.3-FAQ

Häufige Fragen zum Borosilikatglas 3.3.

Mehr
San Francisco Neu

Schaden-Galerie

Galerie von Schäden aufgrund fehlender GSB.

Mehr

WEITERES

New York

Rubinrote Ewiglichtgläser

Rubinrote Ewiglichtgläser für den Kirchenbedarf

Mehr
Paris

Solargrabkerze

Solargrabkerze zur Verwendung IN Grabaternen

Mehr
San Francisco

Glaszylinder

aus hitzebeständigem Borosilikatglas 3.3.

Mehr

KONTAKT

Interessiert? Schreiben Sie uns!

Andre Best Innovations
Buchenweg 1a
D-56337 Arzbach
Fax: +49 2603 508913
Email: info@best-innovations.de